Schüler experimentieren 2017

Strom aus der Regenrinne

Gedanke - Strom kostet Geld.
Das hat uns überlegen lassen, Strom ohne großen Aufwand zu erzeugen.

Idee

Daraus entwickelte sich die Idee, ein Wasserrad im Regenrohr eines Hauses einzubauen, um mit Hilfe eines Generators aus Lageenergie Strom zu erzeugen.

Überlegungen
Gerade auf Hochhäusern wäre unsere Erfindung eine Bereicherung, da die Außenbeleuchtung mit Hilfe des eigenen Stromes erzeugt werden könnte.
Ein anderes Einsatzgebiet für unsere Idee wäre zum Beispiel, im Urlaub auf dem Campingplatz bei Regen wenigstens seinen eigenen Strom auf dem Wohnwagen zu erzeugen.

Alles aus der Zahnpastatube

Eines Morgens ist mir etwas aufgefallen:
Dass meine Zahnpastatube leer war und ich wollte sie wegwerfen.
Aber dann habe ich gemerkt, dass doch noch etwas in der Zahnpastatube drin ist.
Da habe ich mich gefragt, wie viel Zahnpasta sich noch in der Tube befindet, und ob es etwas gibt, mit dem ich die Tube besser entleeren kann. Mir kam die Idee, ein Gerät zu bauen, durch das man die Zahnpastatube durchschieben kann, um die Reste besser aus der Zahnpastatube hinausdrücken zu können.


Ob es funktioniert??
Das fragte ich mich und ich habe zwei Mitschülerinnen gefunden, die mit mir daran forschen wollten.
Wir gingen in die Forscher-AG, um dort nach einer Lösung zu suchen.

Nach mehreren Versuchen haben wir ein Modell entwickelt, mit dem man die Zahnpasta fast vollständig aus der Tube bekommt.