Am Donnerstag, den 09. Mai, besichtigten die Technikschüler*innen der Klassen 7abc die beiden Freiburger Betriebe Kestenholz und BMW-Märtin.
Bereits zuvor im Unterricht erhielten die Schüler*innen Einblicke in die Automobilindustrie: Durch praktisches Arbeiten konnten sie erfahren, wie sich die Einzelfertigung von der Serienfertigung unterscheidet. Im weiteren Verlauf des Unterrichts wurden im Rahmen der Berufsorientierung die beiden Berufe KFZ-Mechatroniker/in sowie Automobilkaufmann/frau thematisiert. Genau an dieser Stelle knüpften die Betriebe an, sodass die Schüler*innen in genau diese beiden Berufsfelder Einblicke erhielten. So war es den Jugendlichen möglich, nicht nur die neusten Automobile zu sehen („So ´ne Karre will ich mal!“), sondern auch in der Werkstatt hinter die Kulissen zu schauen. Dabei konnten sie sehen, wie ein Motor funktioniert oder wie für den Reifenwechsel bei Kundenautos die dazu gehörenden eingelagerten Sommer- bzw. Winterreifen digital gefunden werden.
Auch die Arbeitsfelder eines Automobilkaufmannes wurden den Schüler*innen näher gebracht, indem sie durch die verschiedenen Abteilungen geführt wurden.
In einer abschließenden Fragerunde interessierte die Jugendlichen besonders, welche Noten vorausgesetzt werden, um einen Praktikumsplatz oder sogar einen Platz als Azubi zu bekommen. Vielleicht sehen wir ja schon bald einige von ihnen in unseren Partnerbetrieben?
Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Firma Kestenholz und die Firma Märtin, deren Mitarbeiter unseren Schüler*innen motiviert und mit Freude den Berufsalltag näher gebracht haben!
TK

JPEG JPEG